Offshore das Fundament der Energiewende
windenergie agentur

Das EEG ist ein Gesetz zur vorrangigen Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen mit einer festgelegten Einspeisevergütung. Die durchschnittliche Vergütung von Offshore-Strom über 20 Jahre beträgt rund 10 Cent pro Kilowattstunde. Diese Förderungsform ist keine klassische Subvention. Vielmehr handelt es sich um eine Anschubfinanzierung der regenerativen Energien. Sobald die neuen Energietechnologien etabliert sind, verliert auch eine solche Finanzierungsform ihre Notwendigkeit. Die derzeitige Finanzierung über das EEG ist demnach auch an die erfolgreiche Entwicklung der Offshore-Windenergie gekoppelt: Je etablierter die erneuerbaren Energien, desto weniger Anschubfinanzierung ist über das EEG notwendig.

Offshore-Windenergie wird nicht hoch subventioniert. Bei den Regelungen des EEG handelt es sich um eine – im derzeitigen Stadium übliche – Anschubfinanzierung.

Aktuelles

WABWindnetwork Join our #WABinar tomorrow 10:30 - 11:00 CET - "UK #OffshoreWind in a Global Context - 40GW Pipeline and the Role o… https://t.co/vvXJsT8Q77
3hreplyretweetfavorite
WABWindnetwork Tune in to our #WABinar tomorrow 10:00-10:30 CET - "Update on Scottish Offshore Wind Market including… https://t.co/ydWwmT4NOo
3hreplyretweetfavorite
WABWindnetwork Join our WABinar today (10:30-11:00) with Dr. Cord Winkelmann, Managing Director, @sensorise, on "Industrial Analyt… https://t.co/UJYfcdPxfM
9hreplyretweetfavorite
WABWindnetwork Join us tomorrow (10:00-10:30) for our next #WABinar: "Development of a Standard for Sustainable #Dismantling,… https://t.co/7NknLFYqoI
WABWindnetwork Tune in in 10 minutes: 14:00 - 14:30 - #WABinar " #GreenHydrogen Based on #WindPower - Methodology how to Dimension… https://t.co/2nOkZuPXPt