Offshore das Fundament der Energiewende
windenergie agentur

Nein. Die Seefahrt ist seit jeher mit den Herausforderungen vertraut, die mit Hindernissen auf See verbunden sind. Die Offshore-Windkraftwerke stellen aus mehreren Gründen keine außergewöhnliche Gefahr dar:

Erstens werden die Offshore-Windkraftwerke nur außerhalb der üblichen Schifffahrtsrouten genehmigt, zweitens sind die Standorte in den Seekarten eingezeichnet. Zudem sind die Offshore- Windenergieanlagen durch die vorgeschriebenen Signalfeuer weitsichtlich kenntlich gemacht. Und schließlich wird der Seeraum um die Standorte der Offshore-Windkraftwerke während der Bauphase (auch wenn die Bauwerke noch nicht oder nur teilweise über der Wasseroberfläche zu sehen sind) durchgängig überwacht.

Die Offshore-Windkraftwerke stellen wegen der zahlreichen vorbeugenden Maßnahmen keine außergewöhnliche Gefahr für Schiffe dar.

Aktuelles

WABWindnetwork RT @EnergieWinde: Das Wind-auf-See-Gesetz gibt dem #OffshoreWind-Ausbau einen Schub. Doch wie stark regionale #Zulieferer profitieren, ist…
WABWindnetwork 👉 Deutsche Offshore-Windenergie-Branche braucht dringend industriepolitische Flankierung und qualifiziertes Persona… https://t.co/rJtlFiDf6h
WABWindnetwork 👉 Im ersten Halbj. '22 wurden erste Fundamente in den Offshore-Windprojekten Kaskasi + Arcadis Ost installiert, abe… https://t.co/ABYSOChWUb
WABWindnetwork Gemeinsame Pressemitteilung: Offshore-Ausbau läuft wieder an – aber längst nicht rund! 👉Ausbauziele von mindestens… https://t.co/1X6zorC83s
WABWindnetwork RT @WindEnergyHH: We would like to thank all organizations and companies for their great support to #WindEnergyHamburg. We can not wait to…