Offshore das Fundament der Energiewende
windenergie agentur

Nein. Die Seefahrt ist seit jeher mit den Herausforderungen vertraut, die mit Hindernissen auf See verbunden sind. Die Offshore-Windkraftwerke stellen aus mehreren Gründen keine außergewöhnliche Gefahr dar:

Erstens werden die Offshore-Windkraftwerke nur außerhalb der üblichen Schifffahrtsrouten genehmigt, zweitens sind die Standorte in den Seekarten eingezeichnet. Zudem sind die Offshore- Windenergieanlagen durch die vorgeschriebenen Signalfeuer weitsichtlich kenntlich gemacht. Und schließlich wird der Seeraum um die Standorte der Offshore-Windkraftwerke während der Bauphase (auch wenn die Bauwerke noch nicht oder nur teilweise über der Wasseroberfläche zu sehen sind) durchgängig überwacht.

Die Offshore-Windkraftwerke stellen wegen der zahlreichen vorbeugenden Maßnahmen keine außergewöhnliche Gefahr für Schiffe dar.

Aktuelles

WABWindnetwork Meet us @WindEurope: Wir freuen uns auf den gemeinsamen Stand mit unseren Mitgliedern NW Assekuranz, Green Wind Off… https://t.co/pRfUyzA1js
WABWindnetwork RT @h2_view: #Hydrogen Working Group formed to focus on #greenhydrogen from #windpower - German energy companies @WABWindnetwork and @H2BX_
WABWindnetwork @H2BX_BHV Großes Interesse am Kick-Off des neuen AK Windkraft-Wasserstoff der WAB und H2BX. Grüner Wasserstoff au… https://t.co/b0tW3y9zX2
WABWindnetwork Die Stiftung Offshore-Windenergie und die #WAB fordern eine gemeinsame Allianz aus Politik und Wirtschaft, um eine… https://t.co/MD54DY2lL5
WABWindnetwork Ein herzliches WAB-DANKE an die @HUSUMWIND sowie an unsere Mitglieder & Unterstützer, die wir in dieser Woche treff… https://t.co/IA60ZpsgUj