Offshore das Fundament der Energiewende
windenergie agentur

Die Herstellung und Errichtung von riesigen Offshore-Windenergieanlagen in tiefen Gewässern, deren Integration in die Energieversorgung sowie die logistische Infrastruktur stellen völlig neue Herausforderungen für eine noch junge Industrie dar. Neben den vielfältigen technologischen Kompetenzen erfordern sie auch die Fähigkeit, mit den komplexen Prozessen bei der Errichtung, der Herstellung, dem Betrieb und der Wartung von Offshore-Windenergieanlagen umzugehen. Die bisherige Produktion von Offshore-Windenergieanlagen und komponenten basiert zudem hauptsächlich noch auf Einzelanfertigungen. Um die erwarteten Stückzahlen zu bewältigen und der berechtigten Forderung nach Kostensenkung Rechnung zu tragen, muss eine Strategie zur Industrialisierung der gesamten Wertschöpfungskette verfolgt werden.

Die Innovationsquote der deutschen Offshore-Windindustrie liegt mit 61 Prozent deutlich über der gesamtwirtschaftlichen Innovationsquote von 47 Prozent. Rund 52 Prozent der Unternehmen führen eigene F&E-Tätigkeiten durch und etwa 30 Prozent leisten kontinuierliche F&E-Arbeit. Allerdings sind weitere konsequente Forschungsanstrengungen notwendig, um die bereits geleisteten Pionierarbeiten zu industrialisieren, den Stand der Technik weiter voranzutreiben und die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen, um so die angestrebte Rolle als weltweit führende Industrie für Offshore-Wind einzunehmen.

Um den oben beschriebenen Herausforderungen begegnen zu können, muss die Bundesregierung auch in der Stärkung der Innovationskraft der Offshore-Windindustrie – wie in allen anderen Hightech-Bereichen – Verantwortung übernehmen und ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten entsprechend ausrichten.

Offshore-Windenergie ist Hightech, denn die neue Energieform ist mit zahlreichen Innovationen in diversen Industriebereichen verbunden.

Aktuelles

WABWindnetwork Meet us @WindEurope: Wir freuen uns auf den gemeinsamen Stand mit unseren Mitgliedern NW Assekuranz, Green Wind Off… https://t.co/pRfUyzA1js
WABWindnetwork RT @h2_view: #Hydrogen Working Group formed to focus on #greenhydrogen from #windpower - German energy companies @WABWindnetwork and @H2BX_
WABWindnetwork @H2BX_BHV Großes Interesse am Kick-Off des neuen AK Windkraft-Wasserstoff der WAB und H2BX. Grüner Wasserstoff au… https://t.co/b0tW3y9zX2
WABWindnetwork Die Stiftung Offshore-Windenergie und die #WAB fordern eine gemeinsame Allianz aus Politik und Wirtschaft, um eine… https://t.co/MD54DY2lL5
WABWindnetwork Ein herzliches WAB-DANKE an die @HUSUMWIND sowie an unsere Mitglieder & Unterstützer, die wir in dieser Woche treff… https://t.co/IA60ZpsgUj