Offshore das Fundament der Energiewende
windenergie agentur

Eine von der Stiftung Mercator geförderte und der Stuttgarter ZIRN-Universität durchgeführten Studie aus 2012 fragte nach der gesellschaftlichen Akzeptanz der verschiedenen Energieformen und Energietechnologien. Das Ergebnis beantwortet die Frage nach der Beliebtheit der Offshore- Windenergie klar und eindeutig: Im Ranking steht Offshore-Windenergie, nur geschlagen von dem Einsparungs-Instrument Energieeffizienz, auf Platz zwei, vor der Onshore-Windkraft und den übrigen regenerativen Energien (die Kohle-Technologien zeichnen sich nach dem Ranking durch eindeutige Unbeliebtheit aus und das Schlusslicht bildet die Atomenergie).

Auch diese große gesellschaftliche Akzeptanz der Offshore-Windenergie sollte als Motor für die energiepolitischen Entscheidungsprozesse genutzt werden.

Unter den bevorzugten Energiearten liegt die Offshore-Windenergie an der Spitze.

Aktuelles

WABWindnetwork RT @ScotlandHouseEU: Great news: Congratulations to @WABWindnetwork and @DeepWindCluster on signing this new partnership. https://t.co/APf5
WABWindnetwork RT @scotent: Scotland and Germany have formed a pact to work more closely on offshore wind and green hydrogen opportunities. The 3-year agr…
WABWindnetwork RT @ScotDevInt: Scotland & Germany have formed a new pact to maximise offshore wind & green hydrogen opportunities. Scotland's offshore win…
WABWindnetwork RT @4COffshoreNews: WAB and DeepWind ink wind and hydrogen agreement https://t.co/ZqDzsHHKAJ #renewables #windenergy #offshorewindenergy #r