Offshore das Fundament der Energiewende
windenergie agentur

Nein. Beim ersten deutschen Offshore-Windkraftwerk alpha ventus wurde, nach einer Studie der Ruhr-Universität Bochum, zum Beispiel schon nach weniger als einem Jahr so viel CO2-freier Strom produziert, wie Energie bei der Produktion aller Komponenten und beim Bau des Offshore- Windkraftwerks benötigt wurde. Man nennt das „energetische Amortisation“.

Übrigens: Nach dem Bau eines Offshore-Windkraftwerks kommt im Zusammenhang mit den Offshore-Windenergieanlagen kein CO2 mehr hinzu (höchstens durch auszuführende Wartungsarbeiten), da der Energieträger Wind nicht aufwendig gefördert und transportiert werden muss und auch kein Rohstoff verbrannt wird, wie es hingegen bei herkömmlichen Energiekraftwerken (wie Kohle und Gas) dauerhaft der Fall ist.

Offshore-Windkraftwerke wie alpha ventus haben sich bereits nach einem Jahr energetisch amortisiert und sind dann „klimaneutral“.

Aktuelles

WABWindnetwork Looking forward to seeing you in Bremerhaven! The O&M panels will take place on September 3, the first day of our t… https://t.co/6aXmO1ENMY
WABWindnetwork A second panel chaired by @UrsWahl will include presentations by Jens Krieger (Bachmann Monitoring), Guido van den… https://t.co/viVgw5SNKb
WABWindnetwork Oliver Freiland (HeliService), Henrik Hansen and Michael Munder-Oschimek (Wind Multiplikator), Matthias Brandt and… https://t.co/tOksyIkVai
WABWindnetwork Two panels at the #WINDFORCE2020 Conference in Bremerhaven will focus on #offshorewind Wind O&M topics. Participant… https://t.co/POfE51wqJn
WABWindnetwork RT @radowitz: Power supplier @RWE warns negative prices at future German offshore wind tenders could derail build-out. https://t.co/ToadkN1