Offshore das Fundament der Energiewende
windenergie agentur

Die in deutschen Gewässern geplanten Offshore-Windkraftwerke liegen weit vor der Küste und außerhalb der Naturschutzgebiete, das heißt zum Beispiel „hinter“ dem Wattenmeer. Dies wird sich in Zukunft wegen der gesetzlichen Vorgaben bezüglich des einzuhaltenden Abstandes zur Küste auch nicht ändern. Durch die Erdkrümmung sind die meisten Offshore-Windkraftwerke von der Küste aus nicht zu sehen. Selbst das Blinken der sogenannten Hindernis- und Gefahrfeuer ist von Land aus nicht wahrnehmbar.

Die meisten Offshore-Windkraftwerke sind wegen des gesetzlich vorgeschriebenen weiten Abstandes zum Land und der Erdkrümmung von der Küste aus nicht sichtbar.

Aktuelles

WABWindnetwork RT @OrstedDE: „Damit wir die deutschen Klimaziele erreichen, ist es unerlässlich, dass die Bundesregierung auch künftig starke Signale für…
WABWindnetwork Offshore Wind kann mehr als 1,1 GW im Jahr und die deutsche Zuliefererindustrie benötigt Kontinuität sowie langfris… https://t.co/UTP2pcdHgD
WABWindnetwork RT @radowitz: Wind groups and @orsted demand more action regarding the offshore wind expansion from Germany's government - despite a build-…
WABWindnetwork RT @trendresearchDE: Auch wir sagen Danke für das spannende Pressegespräch mit @WABWindnetwork, @EnBW und @VDMAonline Power Systems. Mehr…
WABWindnetwork #OffshoreWind schafft #Arbeitsplätze in ganz 🇩🇪: jeder 3. Beschäftigte in der Offshore-Windenergie in 🇩🇪 arbeitet i… https://t.co/QS7DQUa0j9